Subtitle

Datenschutzerklärung

Some description text for this item

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf unserer Webseite aufklären. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die einen persönlichen Bezug zu Ihnen aufweisen, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse oder Nutzerverhalten.

Wer bei uns für die Datenverarbeitung verantwortlich ist

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

GoldenBridge Agency
Jalal Nebgaoui & Gerald Siebert
Friedensplatz 13
46045 Oberhausen
NRW
+49 151 2486 3719
info@goldenbridgeagency.com
https://goldenbridgeagency.com/impressum/

Angaben zu den von uns vorgehaltenen Kontaktaufnahmemöglichkeiten

Soweit Sie uns über E-Mail, Soziale Medien, Telefon, Fax, Post, unser Kontaktformular oder sonstwie ansprechen und uns hierbei personenbezogene Daten wie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse zur Verfügung stellen oder weitere Angaben zur Ihrer Person oder Ihrem Anliegen machen, werden diese Daten zur Verarbeitung Ihrer Anfrage in unserem Hause gespeichert und weiterverarbeitet. Rechtsgrundlage: Sofern Sie Ihre Anfrage über unser Kontaktformular gestellt haben, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO. Sofern Sie Ihre Anfrage im Rahmen vertraglicher oder vorvertraglicher Beziehungen mit uns stellen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO. Sofern Ihre Anfrage nicht unter eine der vorgenannten Kategorien fällt, liegt unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten darin, Ihre Anfrage ordnungsgemäß und in Ihrem Sinne zu beantworten, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Löschung: Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern sie nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle 2 Jahre. Außerdem können Sie die Datenverarbeitung jederzeit widerrufen.

Ihre Rechte nach der DSGVO

Nach der DSGVO stehen Ihnen die nachfolgend aufgeführten Rechte zu, die Sie jederzeit bei dem in Ziffer 1. dieser Datenschutzerklärung genannten Verantwortlichen geltend machen können:

  • Recht auf Auskunft: Sie können nach Art. 15 DSGVO eine Bestätigung darüber verlangen, ob und welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen verarbeiten. Darüber hinaus können Sie von uns unentgeltlich Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts sowie die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, verlangen. Ferner steht Ihnen ein Auskunftsrecht darüber zu, ob Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht Ihnen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
  • Recht auf Berichtigung: Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung unvollständiger der bei uns gespeicherten und Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.
  • Recht auf Löschung: Gemäß Art. 17 DSGVO steht Ihnen das Recht zu, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit wir deren Verarbeitung nicht zu folgenden Zwecken benötigen:
    • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,
    • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
    • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information oder
    • aus Gründen der in Art. 17 Abs. 3 lit c und d DSGVO genannten Fälle des öffentlichen Interesses.
  • Recht auf Einschränkung: Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn
    • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
    • die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der Daten verlangen,
    • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
    • Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten eingelegt haben, es aber noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe, die uns trotz Ihres Widerspruches zu einer weiteren Verarbeitung berechtigten, Ihre Rechte überwiegen.
  • Recht auf Unterrichtung: Sofern Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht haben, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen gegenüber die Sie betreffenden personenbezogene Daten offengelegt wurden, die von Ihnen verlangte Berichtigung oder Löschung der Daten oder deren Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, von uns über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Gemäß Art. 20 DSGVO können Sie verlangen, dass wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
  • Beschwerderecht: Nach Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Hierfür können Sie sich an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

Widerrufsrecht

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO steht Ihnen das Recht zu, Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Der von Ihnen erklärte Widerruf ändert nichts an der Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Datenverarbeitung nicht zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Sofern Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, bitten wir Sie um die Darlegung der Gründe. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können Ihnen gegenüber nachweisen, dass zwingende schutzwürdige Gründe an der Datenverarbeitung Ihre Interessen und Rechte überwiegen.

Unabhängig vom vorstehend Gesagten, haben Sie das jederzeitige Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse zu widersprechen.

Ihren Widerspruch richten Sie bitte an die oben angegebene Kontaktadresse des Verantwortlichen.

Google Maps

Wir nutzen auf unserer Webseite Komponenten von  „Google Maps“, einem Dienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend bezeichnet als: „Google“).

Durch Google Maps werden geographische Informationen visuell dargestellt. Hierbei wird durch Google die IP-Adresse des Besuchers erhoben und verarbeitet. Diese wird unabhängig davon, ob die Nutzung von Google Maps tatsächlich erfolgt, oder Sie in Ihrem Google Account eingeloggt sind, an Google übermittelt. Ihre IP-Adresse wird Ihrem Google Account zugeordnet, sofern Sie bei dem Besuch unserer Webseite in diesen eingeloggt sind. Diese Daten werden an externe Server von Google in den USA übertragen. Google ist Teilnehmer des Privacy-Shield Abkommens und zur Datenverarbeitung nach europäischen Standards zertifiziert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen Daten unter Umständen an Dritte weiter. Zweck: Die Einbindung von Google Maps dient der vereinfachten Visualisierung und Navigation im Rahmen eines Besuchs unseres Standorts. Die Datenverarbeitung von Google erfolgt zum Zwecke der Werbung, Marktforschung, der Gestaltung der Webseite und Bereitstellung von bedarfsgerechter Werbung. Rechtsgrundlage: Wir setzen Google Maps auf Grund unseres berechtigten Interesses am an der Optimierung und Gestaltung unseres Onlineangebotes ein, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Verhinderung: Sie können die Zuordnung der Daten verhindern, indem Sie auf die Verwendung von Google Maps auf unserer Webseite verzichten und sich vor Ihrem Besuch aus Ihrem Google Account ausloggen. Zudem können Sie JavaScript in Ihrem Browser deaktivieren, um die Kartenanzeige zu verhindern. Weiter verweisen wir auf die Datenschutzbestimmungen von Google unter folgendem Link http://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html

Informationen zum Drittanbieter:

Sitz innerhalb der EU: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001.

Unsere Onlinepräsenzen bei sozialen Netzwerken

Wir betreiben Onlinepräsenzen innerhalb der nachfolgend aufgelisteten sozialen Netzwerke. Besuche Sie eine dieser Präsenzen, werden durch den jeweiligen Anbieter Ihre Nutzungsdaten erhoben und verarbeitet. Dies erfolgt im Regelfall durch Cookies, die auf dem von Ihnen genutzten Endgerät gespeichert werden. Zum Begriff des Cookies siehe oben unter der entsprechenden Überschrift. Mit den Cookies werden Ihr Nutzungsverhalten und Ihre Interessen gespeichert und entsprechende Nutzungsprofile angelegt. In den Nutzungsprofilen können zudem Daten unabhängig des von Ihnen verwendeten Gerätes gespeichert werden. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Sie Mitglied der jeweiligen Plattform und bei dieser eingeloggt sind.

Die erhobenen Daten werden von dem Anbieter in der Regel zum Zwecke der Werbung und Marktforschung verwendet, indem aus Ihrem Nutzungsverhalten Nutzungsprofile erstellt werden. Diese wiederum können von den Anbietern dazu verwendet werden, um Ihnen interessenbezogene Werbung auszuspielen. Gegen die Erstellung von Nutzerprofilen steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu. Um dieses auszuüben, müssen Sie sich an den jeweiligen Anbieter wenden. Wenn Sie einen Account beim Anbieter besitzen, können Ihre Nutzungsdaten damit verknüpft werden. Um eine solche Verknüpfung Ihrer Daten zu verhindern, können Sie sich vor dem Besuch unserer Seite bei dem Dienst des Anbieters ausloggen.

Zu welchem Zweck und in welchem Umfang Daten von dem Anbieter erhoben werden, können Sie den jeweiligen, im Folgenden mitgeteilten, Datenschutzerklärungen der Anbieter entnehmen. Wir selbst haben keinen Einfluss darauf, welche Daten  erfasst und wie diese Daten durch den Anbieter verwendet werden. Sofern Sie hier im Einzelnen Auskunft verlangen oder von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen wollen, können Sie dies am wirksamsten bei dem jeweiligen Anbietern selbst tun, da ausschließlich die jeweiligen Anbieter Zugriff auf Ihre Daten haben.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihre Nutzerdaten außerhalb des Raumes der Europäischen Union übertragen und verarbeitet werden können. Es besteht in diesem Fall das Risiko, dass die Durchsetzung Ihrer Betroffenenrechte erschwert werden kann. Diejenigen US-Anbieter, die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, haben sich verpflichtet, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten. Die Information, ob der jeweilige Anbieter über ein solches Zertifikat verfügt, finden Sie bei den Informationen zu den nachfolgend aufgelisteten Anbietern.

Rechtsgrundlage: Sofern Sie von einem der nachgenannten Anbieter um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten worden sind, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Im Übrigen erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen mit Ihnen in Kontakt zu treten und Ihnen zu kommunizieren, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Verhinderung: Zu den jeweiligen Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter.

Wir unterhalten Onlinepräsenzen auf folgenden sozialen Netzwerken:

Instagram

Instagram ist ein Dienst der Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park CA 94025 – USA

Facebook

Facebook ist ein Dienst der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304 – USA.

Sitz in der EU: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 – Irland

Akismet

Wir nutzen auf unserer Webseite „Akismet“, einen Dienst der Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA.

Akismet dient dazu die von Nutzern abgegebenen Kommentare zu filtern und Kommentare, die als „Spam“ einzustufen sind, zu identifizieren und entsprechend zu behandeln. Hierzu werden die von Ihnen abgegebenen Kommentare an die externen Server von Automattic Inc. in den USA übertragen und analysiert. Zudem werden folgende Daten übertragen und ebenfalls verarbeitet: Ihre E-Mailadresse, Ihre IP-Adresse, der Inhalt des Kommentars, Angaben zu Ihrem Browser, Ihrem Betriebssystem, Zeitpunkt der Abgabe des Kommentars sowie Informationen darüber welche Internetseite Sie zuvor besucht haben (Referrer). Automattic ist Teilnehmer des Privacy-Shield Abkommens und zur Datenverarbeitung nach europäischen Standards zertifiziert. Es erfolgt keine Datenverarbeitung durch uns. Zweck: Die Nutzung des Dienstes erfolgt, um als Spam eingestufte Kommentare zu behandeln und eine Veröffentlichung dieser zu verhindern. Rechtsgrundlage: Wir setzen Akismet auf Grund unseres berechtigten Interesses an der sicheren und effizieten Bereitstellung sowie der Optimierung unseres Onlineangebotes ein, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Löschung: Kommentare und die damit verbundenen Daten werden nach vier Tagen automatisch durch Automattic Inc. von deren Server gelöscht. Sofern ein Kommentar als Spam eingestuft wurde, erfolgt eine Speicherung über diesen Zeitraum hinaus. Verhinderung: Sie können die Übertragung einzelner Daten verhindern, indem Sie diese bei Abgabe eines Kommentars nicht angeben. Zudem steht es Ihnen frei die Kommentarfunktion nicht zu nutzen, um eine vollständige Datenübertragung zu verhindern.

Informationen zum Drittanbieter:

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen im Übrigen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen nach dem Stand der Technik, um die Vorschriften der Datenschutzgesetze einzuhalten und Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand April 2020. Aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung anzupassen.

Diese Datenschutzerklärung wurde mit Hilfe von SOS Recht erstellt. Den Datenschutz-Erklärungsgenerator finden Sie hier. SOS Recht ist ein Angebot der Mueller.legal Rechtsanwälte Partnerschaft mit Sitz in Berlin.

Golden Bridge Agency © 2022. All Rights Reserved.

 

 

Allgemeine Auftragsbestimmungen

für die Betreuung und Vermittlung von Sportlern bei der GoldenBridge Sports & Entertainment UG, vdd. Jalal Nebgaoui & Gerald Siebert, Friedensplatz 13, 46045 Oberhausen (im Folgenden „Vermittler“)

Vorbemerkung

Der Vermittler ist in allen Bereichen des professionellen Sports tätig und berät namhafte nationale und internationale Sportler. Auch aufgrund seines Bekanntheitsgrades ist der Sportler an der Vermarktung seiner Person als Marke interessiert. Der Vermittler ist an einer Beratung und umfassenden Betreuung des Sportlers diesbezüglich interessiert. Der Vermittler ist bereit, seine besonderen Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet des und des Marketings/Sponsoring dem Sportler im Rahmen eines Beratungsverhältnisses umfassend zu Verfügung zu stellen. Um für die angestrebte langfristige Zusammenarbeit eine Basis zu schaffen, wird folgendes vereinbart:

§1 Vertragsgegenstand

Der Vermittler berät den Sportler nach besten Kräften bei allen Fragen und Themen, die im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Sportler entstehen. Die Beratung des Vermittlers bezieht sich insbesondere auf die folgenden Themen:

(1) Allgemeine Beratung des Sportlers

Erstellung eines persönlichen Karriereplans und ständige Evaluierung,

Verpflichtung, in Absprache mit dem Sportler, diesem mögliche Vertragspartner zwecks Abschlusses eines Arbeitsvertrages zu suchen, den Sportler auf interessierte Arbeitgeber aufmerksam zu machen, sowie das Zusammentreffen von Sportler und potenziellen Arbeitgebern in die Wege zu leiten,

Beratung im Umgang mit Trainern und Mitsportlern sowie Verbänden,

Beratung im Umgang mit Pressemedien, Bearbeitung von Interviews und Gegendarstellungen,

Beobachtung der Branche,

Prüfung etwaigen Versicherungsbedarfes sowie Vermittlung/Empfehlung von geeigneten Versicherungsmaklern,

Prüfung etwaigen Anlagebedarfes sowie Vermittlung/Empfehlung von geeigneten Anlageberatern.

(2) Vermarktung des Sportlers

Der Vermittler stellt dem Sportler seine speziellen Kenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich des sportbezogenen Public Relations, Marketing und Sponsoring zur Verfügung. Der Vermittler berät den Sportler hinsichtlich seiner Darstellung in der Öffentlichkeit.

Der Vermittler wird sich nach besten Kräften bemühen, dem Sportler Vertragspartner zwecks Abschlusses von Sponsoring-, Ausrüstungs- und/oder Werbeverträgen zu vermitteln, wobei der Sportler nicht verpflichtet ist, vom Vermittler akquirierte Vertragsangebote anzunehmen. Bei geeigneter Gelegenheit organisiert der Vermittler auch Events und Veranstaltungen zur Umsetzung von Marketingkonzepten.

(3) Ausnahmen und Begrenzung der Pflichten des Vermittlers

1. Von der inhaltlichen Beratung sind Themen im Zusammenhang mit steuer-, sozialversicherungs- und juristischen sowie medizinischen Fragestellungen jeder Artausgenommen. Der Vermittler wird auf Anforderung des Sportlers und/oder wenn der Vermittler es für erforderlich hält, geeignete Rechtsanwälte, SteuerVermittler, Wirtschaftsprüfer und medizinische Spezialisten empfehlen. Der Vermittler wird die Koordination für den Sportler übernehmen.

2. Der Vermittler schuldet keinen bestimmten Erfolg bei der Leistungserbringung.

§ 2 Pflichten des Sportlers

Der Sportler verpflichtet sich, dem Sportlervermittler alle für die Vermittlungstätigkeit notwendigen Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören insbesondere ein Lebenslauf, Zeugnisse, Hinweise auf laufende Arbeitsverträge und sportverbandsspezifische Informationen, wie z.B. bzgl. Einsatzberechtigung, Freigabeerklärung, sowie einen Bericht über den persönlichen Gesundheitsstand.

§3 Vertretung

Zur rechtsgeschäftlichen Vertretung des Sportlers ist der Vermittler ohne eine gesonderte Vollmacht nicht befugt.

§4 Vergütung des Vermittlers

(1) Der Vermittler wird für seine Tätigkeit ausschließlich vom Auftraggeber entschädigt. Der Vermittler erhält eine jährlich abzurechnende Kommission in Höhe von jeweils 11,9% des jährlichen Brutto-Grundgehalts (ohne Berücksichtigung etwaiger zusätzlicher Leistungen), welches der Sportler aufgrund des vom Vermittler ausgehandelten Arbeitsvertrages verdienen wird.

Sofern der Vermittler und der Sportler keine einmalige Zahlung vereinbart haben und der für den Sportler vermittelte Arbeitsvertrag eine Laufzeit aufweist, die über die Dauer des zwischen dem Vermittler und dem Sportler bestehenden Vermittlungsvertrag hinausläuft, so hat der Vermittler auch nach Ablauf des Vermittlungsvertrages einen Anspruch auf seine jährliche Entlohnung.

Dieser Anspruch erlischt erst mit dem Auslaufen des Arbeitsvertrages oder sobald der Spieler einen neuen, nicht mehr mit Hilfe des Spielervermittlers ausgehandelten Arbeitsvertrag unterzeichnet hat.

(2) Der Sportler wird dem Vermittler halbjährlich Auskunft über eingegangene Netto-Einnahmen erteilen und Rechenschaft ablegen (§§259, 260 BGB).

(3) Mit dieser Vergütung sind sämtliche Vergütungsansprüche des Vermittlers, insbesondere seine Aufwendungen, abgegolten.

§5 Haftung

(1) Die Haftung des Vermittlers richtet sich nach den allgemeinen Bestimmungen.

(2) Der Vermittler verpflichtet sich, während der Laufzeit dieses Vertrages eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung abzuschließen und aufrecht zu erhalten.

§6 Verschwiegenheit, Geschäftsgeheimnisse

(1) Die Parteien verpflichten sich während der Dauer dieses Vertragsverhältnisses sämtliche Geschäftsgeheimnisse (§2 GeschGehG) wie auch private Informationen Dritten gegenüber streng vertraulich zu behandeln und verschwiegen zu halten.

(2) Von der Verschwiegenheitspflicht sind solche Auskünfte ausgenommen, die der Vermittler oder der Sportler aufgrund berechtigter Interessen wahrnimmt und/oder aufgrund zwingender gesetzlicher, behördlicher, richterlicher Anordnung und/oder verbandsrechtlicher Normen erteilen muss oder gegenüber Personen erteilt, die ihrerseits kraft Gesetzes zur beruflichen Verschwiegenheit verpflichtet sind (Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, SteuerVermittler, Ärzte, etc.). Die Pflicht zur Vertraulichkeit gilt darüber hinaus nicht für solche Informationen, die bereits öffentlich bekannt sind oder ohne Verstoß gegen diese Vertraulichkeitsvereinbarung öffentlich bekannt werden.

(3) Es gilt im Übrigen das GeschGehG.

§7 Laufzeit, Kündigung

(1) Der Vermittlervertrag ist auf zwei Jahre befristet. Er beginnt mit Auftragserteilung des Sportlers und endet zwei Jahre später, sofern er nicht einvernehmlich verlängert wird.

(2) Der Sportler hat das Recht, den Vermittlervertrag vor Ablauf des Befristungsendes ordentlich mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende zu kündigen, wenn er sich derart verletzt oder dauerhaft erkrankt, so dass er seine Karriere als Sportler beenden muss.

(3) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung dieses Vertrages bleibt unberührt.

(4) Kündigungen bedürfen der Textform.

§ 8 Ausschließlichkeit

Die Parteien vereinbaren, dass die Vermittlungsrechte dem Vermittler ausschließlich übertragen werden sollen.

§9 Rechtswahl und Schlussbestimmungen

(1) Für alle Rechtsstreitigkeiten über die Wirksamkeit dieses Vermittlervertrages sowie über Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesem Vermittlervertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Mündliche Nebenabreden zu diesem Vermittlervertrag sind nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen des Vermittlervertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt auch für die Aufhebung dieser Schriftformklausel.

(3) Sollten einzelne Regelungen oder Bestimmungen des Vermittlervertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht. Die Parteien verpflichten sich, die unwirksamen Regelungen durch wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelungen möglichst am nächsten kommt. Das gleiche gilt auch für den Fall, dass dieser Vertrag eine Regelungslücke aufweist.